Konstruktives Workshop zur Zukunft des Seedcamp

kaospiloten workshop

Da die Organisation am Seedcamp in der Vergangenheit immer wieder Schwierigkeiten in der Gesamtorganisation und Planung hatte, haben wir uns nun entschlossen, einen geführten Workshop mit Domenica von den Kaospiloten aus der Schweiz zu verbringen, der uns aufgezeigt hat, wo wir welche Defizite beheben und uns verbessern können.

Teilnahme, Engagement und Prozess

Jeder der Teilnehmer nahm sich ein ganzes Wochenende Zeit, um quasi Fulltime in einer angenehmen, aber fordernden  Athmosphäre die weitere Zunkunft des Seedcampzu zu bestimmen und zu formen. Dazu wurden Rollen definiert und ausgearbeitet, an der Vision des Seedcamp gebastelt und versucht, aus den verschiedenen Inputs und Vorstellungen ein Gesamtbild zu entwerfen, das in die Zukunft des Platzes und auch des Festivals zeigen sollte. Der Prozess dahin war ein durchaus aufwändiges, aber lohnenswertes Erlebnis. V.a. weil Domenica uns immer wieder nur eine gewisse Zeit lies, unsere Gedanken und Vorstellungen nur auf ein bestimmtest Ergebnis zu richten und nicht mehr. Diese Methode hat uns geholfen, uns zu fokussieren und nicht in Diskussionen abzuschweifen, wie das bei solchen Gegebenheiten oft der Fall ist.

Zwischenergebnisse

Eine wichtige Erkenntnis war, dass die Vision des Seedcamp im Laufe der Zeit an Gehalt verloren hat und es Zeit war, eine geistige und seelische Neugeburt zu erleben. Außerdem wurden wir uns bewusst, dass es verschiedenste Perspektiven von den unterschiedlichsten Gruppen und Besuchern gibt. Unsere Community kann sich zwar gut mit dem Platz identifizieren (oft trifft man auf verschiedenen anderen Orten Menschen, die man am Seedcamp kennen und schätzen gelernt hat), doch ist es oft so, dass nach einer Weile das Interesse und Kernpunkte des Ganzen sich verlieren und so manches im Sand verläuft. Daher war es uns wichtig zu eruieren, wie wir die vielen lieben Menschen die zu uns kommen, besser erreichen können und welche Möglichkeiten sie auf diesem wunderbaren Platz bekommen können, wenn wir die richtigen Rahmenbedingungen herstellen. Wichtige Rollen spielten dabei die Familie, Kultur, Kinder, die “loose” Community (also die, die immer wieder einmal vorbei kommen und mitwirken, aber kein fixer Bestandteil des Seedcamp sind), die Organisation, die “Seedler” (dh Menschen, die sich in der Nähe des Platzes ansiedeln) die kollektive Identität und die Creator bzw Künstler.

kaospiloten workshop

Aufarbeitung

So kam es, dass wir erkannten, dass wir unsere Vision des Seedcamp nicht mehr so übermächtig groß gestalten, sondern in kleinere Häppchen aufteilen wollen, damit alle, die zu uns kommen, leicht einen Einstieg mit ihren Vorstellungen bekommen können. Dieser Plan soll jedenfalls mit den bestehenden Strukturen kompatibel sein bzw sie in positiver Form erweitern. Zudem wurde erneut entdeckt, dass wir unsere Kultur des gelebten Teilens und Erschaffens anders wahrnehmen müssen, um den Austausch von Ideen und Projekten zu bestärken, damit die eingebrachte Schaffenskraft sich gut anfühlt und niemand mit seinen Bedürfnissen zurück gelassen wird. Der Platz soll immer bereit sein für interessante und vielfältige Prokjekte, die über sich hinaus wachsen und Teil der Veränderung dieser Welt sein wollen.

Output und Ergebnis

Ein wenig überraschend war schlussendlich die Herangehensweise, wie wir unsere wichtigsten Herzensangelgenheiten priorisieren mussten, um für die kommenden Jahre einen Plan zu haben, wohin wir unser Projekt steuern wollen. Vieles wurde raus geschmissen, weil es nicht direkt der konkreten Vision der Weiterentwicklung standhalten konnte.

kaospiloten workshop

Vorerst wurde nun ein Plan erstellt, um unsere Ziele zu visualisieren und zu konkretisieren:

  • Wir wollen demnächst eine klare (aber offene) sogenannte “Task Force” bilden, die die grundlegenden Schritte aufbereitet und weiter gibt
  • Diese Schritte sollen dann im Team besprochen, diskutiert und beschlossen werden
  • Wir wollen bis zum nächsten Jahr für gewisse wichtige Vorhaben ein Crowdfunding einrichten
  • Und wir wollen, dass unsere Aktivitäten erfolgreich sind, Menschen anzieht und die Dinge die sich daraus ergeben in regelmäßigen Abständen besprechen und erweitern

So long, wir werden sehen, wohin uns die weitere Reise hinführt! :-)

Veröffentlicht unter am Seedcamp, featured, Festival-Updates, Organisatorisches, Themen | Hinterlasse einen Kommentar

Fotos vom letzen Fest

Spiegelwerk Inwischen gibt es schon eine Galerie mit ein paar Fotos vom letzten Tree of Life “Der Biss” – Galerie Wir freuen uns über weitere Zusendungen an webmaster@seedcamp.at oder office@seedcamp.at

Veröffentlicht unter Allgemeines, featured, Festival-Updates | Hinterlasse einen Kommentar

Neue FAQ für’s kommende Fest

FAQWir haben die Fragen rund um’s Festival nun besser und aktueller formuliert: FAQ

Veröffentlicht unter Allgemeines, am Seedcamp, Festival-Updates | Hinterlasse einen Kommentar

Work & Chill to the Spring 2017 (Osterferien)

kautzen springMittlerweile schon traditionell eröffnen wir in der Osterwoche die Mühle und das Gelände mit einem gemeinsamen und gemütlichen Frühjahresputz, gepaart mit freien Workshops und Musik, Kochen und Tanzen… also unkomplizierte & fröhliche Interaktion <3

Dieses mal liegt der Schwerpunkt auch bei der Gestaltung der neuen Pflanzenkläranlage und den Kompost-Toiletten (Siehe weiter unten) Gekocht & Gesungen wird gemeinschaftlich.

Ihr könnt ihm großen Mühlenhaus (28 Schlafgelegenheiten) oder in Zelten schlafen. (Schlafsack und Zelt mitnehmen!)

Alles basiert auf Freiwilligkeit aus dem Herzen ♥

Bitte um kurze Anmeldung via: office@seedcamp.at

Pflanzenkläranlage Arbeitseinsatz April 2017

Die Vorbereitungen für den Bau der Pflanzenkläranlage sind im vollen Gange und einzelne Bauabschnitte wollen wir konzertiert rund um Ostern und den gesamten April gemeinschaftlich meistern. Bei Interesse für Details und am Bau selbst bitte um ein Mail an create@seedcamp.at

Kompost-Toiletten Bau April-Mai 2017

Für den Bau der Kompost-Toiletten (teilweise in Wien, teilweise vor Ort) setzt euch bitte mit Birgit in Verbindung, sie dirigiert, kultiviert und komponiert den wertvollen Kompost mit lieben Leuten der Boku. birgit.weindl@gmail.com

Und hier geht’s zum Facebook-Event.

Veröffentlicht unter am Seedcamp, Camps, Ostern | Hinterlasse einen Kommentar

Der Biss – 2. – 4. Juni 2017 Pfingsten

der Biss…eigentlich wollten wir ja dieses Jahr mal Pause machen, regenerieren und neue Ideen für die Tiefe sammeln,- aber die zahlreichen, massiven Anfragen unserer Freunde & des Umfeldes, und die sich polarisierende geopolitische Situation rufen uns dazu förmlich auf wieder einen großen Kreis für eine inspirierende & friedliche Zusammenkunft zu schaffen und Kraft & Liebe für die kommende Zeit zu tanken.

Wir wollen also der sich umgreifenden, diffusen Angst vor dem, was im Augenblick global geschieht, und vor dem, was in naher Zukunft kommen könnte, einen lebendigen, verspielten und cleveren Gegenpool bieten. Daher wird im Kontext des feierlichen Gatherings das räumliche Angebot um eine interaktive Zone für Fun, Theater, Cabaret, Performance, Clowning, Poetry Slams, Humor, Speakers Corner, Tanz aller lustigen Arten, Slapstick, Improvisation, Amusing, Crazy, Organic, Witty, Fancy….etc … etc… erweitert.

Sich einerseits also bewusst zu sein: “Hey, wir sind auf einem Festival, es herrscht in dem heiligen Tal für 3 Tage Ausnahmezustand, also zelebrieren wir ihn in vollen Zügen und haben Spaß…., – aber klar, vergessen wir in jeder Sekunde unseres Seins nicht den Grund, warum wir hier her gekommen sind, und steuern danach, auf unseren endlosen Reise und mit vollen Segeln, den nächsten Hafen der Liebe an….”.

Wir laden alle die sich hier als aktiven und darstellenden Teil angesprochen fühlen, ins Zentrum der Drachen-Wiese, zwischen “Republik der Kinder” und dem “Haselkreis” (unser neues Kräuter-Pflanzen-Schaugärtchen) auf eine kleine und runde, nach allen Seiten offenen Bühnensituation um ihr Talent und lebensbejahende Vitalität einzubringen. (Beim nahe gelegenen Waldrand wird es einen geschützten Bereich für Kostümumkleidung, Maske und einen entspannenden Rückzugsort geben.)

Bitte schreibt uns eure Vorstellungen, Ideen und Projekte wenn ihr diesen neuen Bereich mitgestalten und bereichern wollt: office@seedcamp.at

Neu: Workshop Zone

Die Workshop-Angebote bekommen eine eigene Wiese als neues und ruhiges Areal zur Verfügung gestellt (Vielen Dank an unseren lieben Nachbarn! ♥ ). Die behutsamen Workshop-Inhalte können sich dadurch fokussierter und organisierter entfalten und finden etwas Abseits des Trubels statt. Bitte meldet euch bald bei Marissa und Fiona via Mail solltet ihr ein Workshop am Gathering anbieten wollen. workshop@seedcamp.at

Trashbar News

Die legendäre Trashbar wird mit einer revolutionären-technischen Innovation eine spannende und höchst ökonomische Premiere feiern. Freut euch schon jetzt und helft mit die Taufe unter einen guten Stern zu Weihen . trashbar.org

“Mobile” Kompoletten

Wir planen dieses mal das ewige Dilemma mit den Chemie-Klos zum Großen Teil mit mobilen! Kompost-Toiletten zu ersetzen (die mobilen! Einheiten können dann auch andere Veranstalter und Festivitäten nutzen). Für Wasserklos-verwöhnte Menschen wird die Feuerwehr aber wieder ihren altbewährten und praktischen WC-Wagen in der Mitte des Geländes zur Verfügung stellen. Solltet ihr Interesse am Entstehen und an der Umsetzung der “Kompoletten” haben meldet euch bitte am besten schon jetzt bei Birgit: birgit.weindl@gmail.com

Neues FoH (Front of House)

Den in die Jahre gekommenen Technik-Stand (“FoH”) der Agora-Bühne haben wir ja letztes Jahr schon abgerissen. Wir planen an dieser Stelle nun einen Multi-Funktions Hobbit-Dom zu errichten. Im Sommer als Platz für Technik & Geräte, aber auch als gemütlicher Raum für Zeremonien, Rituale und Zusammenkünfte… Im Winter wäre eine Saune mit großen Schiebefenstern und Panorama-Blick ein Traum. Damit dieser Traum Wirklichkeit wird bitten wir euch bei Interesse auch schon jetzt mit uns in Kontakt zu treten, wir wollen die Planung und Umsetzung als gemeinschaftliches, prozessorientiertes Projekt gestalten: create@seedcamp.at

Projekt: Pflanzenkläranlage (Wurzelraumentsorgung)

Um den Platz weiter der Öffentlichkeit für gemeinnützige und kreative Vorhaben zur Verfügung zu stellen brauchen wir eine kluge Pflanzenkläranlage. (Aktuelle EU-Vorschrift, die wir auch für gut halten, damit unsere Flüsse und Bäche rein bleiben, oder es wieder werden.) Die spezielle Anatomie des Geländes und die differenzierte Beschickung mit nährendem Abwasser bedarf einer sehr ausführlichen Planung, um auch die beste Variante und Dimension für diesen Platz zu definieren. Auch hier wollen wir die Schwarmintelligenz und die Kraft der Gemeinschaft aufrufen ihr Potential zu entfalten und die kommenden Wochen und Monate eine produktive Dynamik zu erzeugen. Wenn ihr euch bei diesem Abenteuer der Nachhaltigkeit angesprochen fühlt und fruchtbarer Samen der Saat der Zukunft sein wollt schreibt uns einfach, es gibt viel zu tun – und wertvolles zu lernen: create@seedcamp.at Alle Infos, Programm, Interaktion und die weitere Entwicklung hier auf der Homepage und auch auf Facebook. Diese Veranstaltung dient der Erhaltung des kulturellen und künstlerischen Erbes von Manfred Stein (1940 – 1997)

Veröffentlicht unter am Seedcamp, Festival-Updates, Projekte, Termine | Hinterlasse einen Kommentar